Publikationen+Literatur

Publikationen+Literatur

Manchmal da bin einfach glücklich, weil die Sonne strahlt und mich freundlich weckt, weil ich liebe Menschen treffe oder sie mich besuchen, weil die Arbeit gut von der Hand läuft, und mir vieles gelingt, weil ich viel Zeit habe für mich, weil ich gerade das Leben genießen kann...
Und all das gibt's noch dazu völlig gratis, einfach geschenkt...
Manchmal spüre ich: Das Leben ist einfach ein Geschenk...

Buchhinweis:
Anna Maria Sauseng. "Auf fremdem Boden". Literaris Verlag, Graz.
Ich durfte ein Vorwort beitragen zu diesem autobiographischen Buch über die Jugendzeit eines Pflegekindes.

Schulbücher, Handbücher und Unterrichtsmaterialien für den kath. Religionsunterricht
A1)Volksschule - A2)Hauptschule/NMS - A3)AHS/Unterstufe - A4)Polytechnische Schule

A1)

Volksschule
2018 <
22)
Neuhold, H.; Pendl-Todorovic, R.; Finster, H. (2018): erkunden und gestalten. Religion 4. Innsbruck: Tyrolia Verlag

2017 <
21) Pendl-Todorovic, R./Neuhold, H.: Religion entdecken 1:
Handbuch zu Religion entdecken und bedenken. Religion VS 1. FinsterVerlag 2017

20) Neuhold, H.; Pendl-Todorovic, R.; Feiner, V.; H.; Hipp, I.; Finster, Zisler, K.:
fragen und verstehen. Religion VS 3. Klagenfurt 2017

2016 <
19) Neuhold, H.; Pendl-Todorovic, R.; Feiner, V.; Finster, H.; Zisler, K.:
begegnen und feiern - Religion VS 2. Klagenfurt 2016

2015 <
18) Neuhold, H.; Pendl-Todorovic, R.; Finster, H.; Zisler, K.:
Religion entdecken und bedenken. Religion VS 1. St. Pölten 2015

2013 <
17) Neuhold, H.; Pendl-Todorovic, R.; Finster, H.; Zisler, K.:
gehen und vertrauen. Religion entdecken. Ein Glaubensbuch für Familie und Schule. Graz

16) Neuhold/Pendl-Todorovic/Zisler: Freude am Glauben 4. Handbuch zum Religionsbuch VS 4 "Miteinander unsere Welt gestalten", Linz 1997.

13) Neuhold/Pendl-Todorovic/Scheer/Schrettle/Puntigam/Zisler: Miteinander unsere Welt gestalten. Religionsbuch 4, Klagenfurt 1997. –
14) 1999: Übersetzung in die slowenische Sprache.
15) 2001: als Schulbuch in Südtirol übernommen.

12) Neuhold/Pendl/Zisler: Freude am Glauben 3. Handbuch zum Religionsbuch VS 3 „Mit dir auf dem Weg“, Linz 1996.

9) Neuhold/Pendl/Scheer/Brachmeier/Hartl/Puntigam/Schrettle/Zisler: Mit dir auf dem Weg. Religionsbuch 3. Innsbruck 1996.
10) 1998: Übersetzung in die slowenische Sprache
11) 2000: als Schulbuch in Südtirol übernommen.

8) Pendl/Neuhold/Zisler: Freude am Glauben 2. Handbuch zum Religionsbuch VS 2 „Mit dir kann ich wachsen“, Linz 1995.

5)Diestler/Hartl/Lackner/Neuhold/Pendl/Puntigam/Reitbauer/Weinthaler/Zisler: Mit dir kann ich wachsen. Religionsbuch 2. Innsbruck 1995.
6) 1996: Übersetzung in die slowenische Sprache.
7) 1999: als Schulbuch in Südtirol übernommen.

4) Neuhold/Pendl/Zisler: Freude am Glauben 1. Handbuch zum Religionsbuch VS 1 „Ich bin bei dir“. Linz 1994.

1)Diestler/Hartl/Lackner/Neuhold/Pendl/Puntigam/Reitbauer/Weinthaler/Zisler: Ich bin bei dir. Religionsbuch 1. St. Pölten 1993.
2) 1995: Übersetzung in die slowenische Sprache: Jaz sem pri tebi
3) 1998: als Schulbuch in Südtirol übernommen; Übersetzung ins Ladinische.
 

A2)

Hauptschule/NMS
1) Zisler/Reischl/Perstling/Neuhold/Gruber: Im Glauben wachsen. Glaubensbuch 6. Graz 1988. Dieses Schulbuch wurde auf Tschechisch übersetzt und dient in Tschechien als Schulbuch.

2) Dies.: Im Leben und Glauben wachsen. Handbuch zu Glaubensbuch 6. Salzburg 1988.

3) Zisler/Schwarz/Müller/Krameritsch/Neuhold/Gruber: Glauben und leben. Glaubensbuch 8. Innsbruck 1990. Dieses Schulbuch wurde 1992 für Litauen überarbeitet und übersetzt und dient dort als Religionsbuch.

4) Dies.: An das Leben glauben - aus dem Glauben leben. Handbuch zu Glaubensbuch 8. Salzburg 1990
 

A3)

AHS/Unterstufe
1) Zisler/Finster/Gruber/Müller/Neuhold/Reischl/Uhl: Dem Leben auf der Spur. Glaubensbuch AHS 2. St. Pölten 1993.

2) Dies.: Den Aufbruch wagen. Handbuch zum Glaubensbuch AHS 2 „Dem Leben auf der Spur“. RPI der Diözese Gurk-Klagenfurt 1996.

3) Zisler/Uhl/Neuhold/Müller/Krameritsch/Finster/Brugger: Das Leben gewinnen. Glaubensbuch AHS 4. Klagenfurt 1995.

4) Dies.: Handbuch zum Glaubensbuch AHS 4 „Das Leben gewinnen“, RPI der Diözese Gurk-Klagenfurt 1998
 

A4)

Polytechnische Schule
25) Herbert Grassegger/Hans Neuhold: Tore zum Leben. Religionsbuch für die 9. Schulstufe. Carinthia, Klagenfurt 2003.

26) "Schulbuch-Extra" (SBX): Theoretische Handreichungen und Praxisbausteine zum Buch <a href="http://www.rk-sbx.at/torezumleben.php" target="_blank">"Tore zum Leben"</a>, Wien 2003.
 

B)

Weitere Bücher und Beiträge in Büchern
2018 <
49)
Neuhold, H. (2018): Freude am Evangelium - Achtsamkeit, Interesse und Freude als Grundhaltung in der Verkündigung - religionspädagogische Blickwinkel. - in: Zulehner, P.M. (2018): ProPopeFrancis, Ostfildern: Schwabenverlag, S. 635 – 647.

2017 <
48) Neuhold, H.:
"Es sind Geschichten, sie einen diese Welt." Zur Bedeutung des Erzählens. - in: Auf fremden Boden. Graz 2017, S. 6 – 7

2016 <
47) Neuhold, H.:
Religiöse Vielfalt als Herausforderung und Chance. Interreligiöses Lernen - die angstfreie Bewusstheit von religiöser Differenz fördern. - in: Kronberger, Silvia/Kühberger, Christoph/Oberlechner, Manfred (Hrsg.): Diversitätskategorien in der Lehramtsausbildung. Ein Handbuch. Salzburg 2016, S. 281 - 299

2014 <
46) Neuhold, H.:
Ethisches Lernen. - in: Ethisches Lernen. Würzburg 2014, S. 1 - 88

2013 <
43) Neuhold, H.:
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile": Biographie als Ort der Theologie. - in: Gestaltpädagogik heute und morgen. Eine Bewegung mit Zukunft. Kongress für Integrative Gestaltpädagogik und heilende Seelsorge. Ljubljana 2013, S. 34 – 49.

44) Neuhold, H.: Das Leben in Freiheit und solidarischer Verantwortung gestalten - ethische Kompetenz entwickeln. - in: Jugend in ihrer Vielfalt - ihre Werte, ihre Perspektiven. Ergebnisse einer Studie der KPH Graz zu Erlebens - und Befindlichkeitswelten Jugendlicher.. Graz 2013, S. 211 - 223

45) Neuhold, H.: "Vom Abenteuer ein Mann zu sein": Gestaltpädagogik in der Männerarbeit. - in: Gestaltpädagogik heute und morgen. Eine Bewegung mit Zukunft. Kongress für Integrative Gestaltpädagogik und heilende Seelsorge Celje 2012. Ljubljana 2013, S. 157 – 159.

2012 <
42) Neuhold, H.:
Im Leben und Glauben unterwegs zu meiner Gestalt. Lehrgang für Integrative Gestaltpädagogik und christlich orientierte Persönlichkeitsbildung.. - in: Die ersten 5 Jahre - KPH Graz. Graz 2012, S. 64 – 65.

41) Neuhold, H.: Einfach zum Nachdenken. Ö3 mit Studierenden der KPH Graz. . - in: Die ersten 5 Jahre - KPH Graz. Graz 2012, S. 72 – 73.

40) Neuhold, H.: Dem Leben und Glauben eine Gestalt geben - integrative Gestaltpädagogik und ethisches Lernen. - in: Studia Scientifica Facultatis Paedagogicae. Universitas Catholica Ruzomberok. Ruzomberok 2012, S. 11 – 18.

39) Neuhold, H.: "All men are equal... and women are equal too...". Genderkompetenz in der pädagogischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.. - in: Die ersten 5 Jahre - KPH Graz. Graz 2012, S. 106 – 107.

2011 <
38) Neuhold, H:
"Galilejska Pomlad" - Galiläischer Frühling. - in: Gerjolj, St./Stanonik, M./Kastelec, M.: Gestalt pedagogika nekoc in danes. Ljubljana 2011, S. 85 - 91.

37) Neuhold, H.: Wer um die Abgründe des Lebens weiß, sucht auch in der Wüste nach verborgenen Quellen. - in: A.M. Sauseng: Ein Kind zuviel. Murau 2011, S. 5 - 9.

2007 <
36) Neuhold, H.:
Konzepte, Religionsdidaktische Prinzipien, Innovationen der RPA: Grazer Reihe der Religionsbücher für die Volksschule, Handbücher und Unterrichtsmaterialien. In: Barones, Siegfried/Faist, Josef/Hofmann, Margret/Kellner, Karl/Zisler, Kurt: Haus des Dialogs – Rückblick und Aufbruch, Graz 2007.

2005 <
35) Neuhold, H./Prügger, W./Scheer, A. – /Neuhold, A (künstlerische Gestaltung):
Mein Engel zur Erstkommunion. Ein Geschenkbuch. Don Bosco Verlag, München 2005.

2003 <
34) Neuhold, H.:
Gott und die Kinder dieser Welt - Wie Kinder Gott sehen. In: Rees, Evelyn: Gott hat viel Arbeit und keine Frau, Verlag Styria, Graz 2003.

2002 <
33) Neuhold, H./Prügger, W./Scheer, A./Lienhart, M.:
Dem Jesus GEHEIMNIS auf der Spur. Ein Aktionsbuch für Kinder, München 2002.

32) Neuhold, H./Prügger, W./Scheer, A./Lienhart, M.: Dem Jesus GEHEIMNIS auf der Spur. Ein Leitfaden zur Erstkommunion - Vorbereitung, München 2002.

1997 <
31) Neuhold, H. (Hrsg):
Leben fördern – Beziehung stiften. Gestaltpädagogik – Religionsunterricht – Seelsorge. Festschrift für Albert Höfer. Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge, Graz 1997.

1996 <
30) Neuhold, H.:
Das Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge. In: Reichl, R./Scala, E.: Das ist Gestaltpädagogik, Münster 1996.

1995 <
29) Neuhold, H.:
Spiele zum Mosezyklus. In: Albert Höfer: Ins Leben kommen. Ein gestaltpädagogisches Bibelwerkbuch mit Beiträgen von Franz Feiner und Hans Neuhold, München 1995.

1993 <
28) Feiner, F./Neuhold, H.:
Das Buch Tobit und Frauengestalten der Bibel. In der Reihe: Albert Höfer: Gottes Wege mit den Menschen. Bildreihen von Anne Seifert. Hrsg.: Kath. Schulkommissariat in Bayern, München 1993.

27) Feiner, F./Neuhold, H.: Mose und der Weg in die Freiheit. In der Reihe: Albert Höfer: Gottes Wege mit den Menschen. Bildreihen von Anne Seifert. Hrsg.: Kath. Schulkommissariat in Bayern, München 1993.
 

C)

Lehrplan
Mitarbeit am Lehrplan für den katholischen Religionsunterricht an der Volksschule. Approbiert von der Österr. Bischofskonferenz 1991. Wien 1992.

D1) 2018 <

[2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011]
Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften - D1) bis D8)
2018 <
120)
Gestaltpädagogik als Träger der Zukunfts-Vision für junge Menschen? - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 23 (2018) 91, S. 118 - 120

119) Authentisch leiten. Classroom Management aus gestaltpädagogischem Blickwinkel. - in: Dialogische Erziehung (Bozen 2018), S. 22 - 23

118) "Dynamisch, kreativ und genussvoll bis ins hohe Alter" - eine provokative Überschrift. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2018) 90, S. 74 - 74

117) Exodus: aus problematischer Behaustheit in die Fremde. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 23 (2018) 89, S. 39 - 40

116) Gestaltarbeit und Politik. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 23 (2018) 88, S. 2 - 2

115) "Mehr als..." - gegen vorschnelle Reduktionen. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 23 (2018) 88, S. 23 – 23

D2) 2017 <

Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften
2017 <
114)
Gott und die Kinder – von der Notwendigkeit religiöser Bildung. - in: Sonntagsblatt am: 19.03.2017, S. 8 - 9

113) Die stille Gottvergessenheit in Europa. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 22 (2017) 84, S. 26 - 26

112) Haben wir (noch) etwas zu lachen?. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 22 (2017) 84, S. 2 - 2

111) "...hätte aber die Träume nicht..." Ein Versuch über die spirituelle Tiefensicht von Träumen und Visionen. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2017) 85, S. 45 - 48

110)
Religiöse Bildung als Auftrag der Schule. - in: Reli + plus spezial (2017) 1, S. 4 - 7

109) Theopoetik - eine traumhaft schöne Sprache. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2017) 85, S. 48 - 50

108) Wer keinen Mut hat zu träumen, hat keine Kraft zum Leben. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2017) 85, S. 62 – 62

D3) 2016 <

Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften
2016 <
107)
Alles Heil liegt in Grenzen. Außengrenzen - Untergrenzen - Obergrenzen - ausgrenzen.. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2016) 21 80, S. 21 - 21

106) Angst und Enge. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 21 (2016) 82, S. 95 - 95

105) Bildungseliten versus Trump, Orban, Kaschinski, Hofer und Co.. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 21 (2016) 83, S. 130 - 130
104) Das ewige Spiel mit der Angst. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 21 (2016) 81, S. 61 – 61

103) Im Fluss bleiben - die liquide Herausforderung. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 21 (2016) 82, S. 74 - 74

102) Martin Buber und das dialogische Prinzip in der Gestaltarbeit. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 21 (2016) 81, S. 48 - 50

D4) 2015 <

Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften
2015 <
101)
Bildung als Befreiung zum Menschsein. Integrative Gestaltpädagogik christlich orientiert. - in: Dialogische Erziehung 19 (2015) 3-4, S. 40 - 47

100) Die Wahrheit ist nicht einfach - aber auch nicht fünffach. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 76 März, S. 19 - 19

99) Es genügt einfach da zu sein. Die Rolle der Großeltern in der Religiösen Erziehung.. - in: Kirche konkret 87 (2015) 5-6, S. 5 - 5

98) Lösungen verbergen sich im Grund. Von der Schwierigkeit und Notwendigkeit des Perspektivenwechsels im pädagogischen Feld. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 77, S. 49 - 51

97) Nichts und Niemand oder Held/in. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 77 Mai, S. 65 - 65

96) Unbedingt gewollt und erwünscht - biblische Aspekte. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 78, S. 75 - 77

95) Verachtung und Entwertung als politische Methode. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 78 Oktober, S. 93 - 93

94) Weil es immer ums Ganze geht... Zum Ganzheitsbegriff in der Gestalttheorie bzw. in einer christlich orientierten Gestaltpädagogik. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 76, S. 6 - 8

93) Wer will nicht authentisch sein? - Der heimliche Zwang zur Echtheit. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 79 November, S. 130 - 130

92) Wie "echt" muss man/frau sein, um "echt" zu sein? Die Sehnsucht nach Echtheit und der Zwang zur Echtheit - Authentizität in der in der Gestalttherapie iund - pädagogik. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 20 (2015) 79, S. 123 - 125

D5) 2014 <

Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften
2014 <
91)
Familie in vielfältigen Formen – Möglichkeiten, Ressourcen, Grenzen. - in: Kolping Kontakte (2014) 4/2014, S. 4 - 5

90) Im Kontakt mit dem heilenden Christus wird Heil. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2014) 72 1, S. 3 - 4

89) Ist die christlich orientierte Gestaltpädagogik pluralitätsfähig? . - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2014) 3 74, S. 85 - 86

88) Psychische Krankheit als Kontaktstörung bzw. – unterbrechung. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2014) 72 1, S. 29 - 32

D6) 2013 <

Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften
2013 <
87)
Entwicklung des Gewissens aus religionspädagogischer und religionspsychologischer Sicht. . - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2013) 70, S. 80 - 84

86) Fast food ali kruh za zivljenje - za sodobno pripravo na prvo obhajilo inslavje. - in: Christlich-pädagogische Blätter 4 (2013) April 2013 4, S. 4 - 5

85) "God is a DJ" - Mystagogik und Jugendkultur. Verbindungen, Zusammenhänge, Widersprüche - Versuche einer Klärung. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 68 (2013) März 2013 , S. 20 - 24

84) Psychotherapie als Befreiungsprozess im Fragment. . - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2013) 69, S. 60 - 62

83) Religionspädagogische Expertise und Kompetenz im Lebens- und Lernort Schule. . - in: Österreichisches Religionspädagogisches Forum (2013) , S. 25 - 31

D7) 2012 <

Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften
2012 <
82)
Gestalt und die Wachheit (awareness) für die beseelte Natur. Die Kraft des Symbolischen wahrnehmen. . - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2012) 65, S. 52 - 55

81) Gestaltpädagogische Biographiearbeit als Burnout-Prophylaxe. . - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (2012) 67, S. 110 - 112

D8) 2011 <

Artikel und Beiträge in Fachzeitschriften
2011 <
80)
Wenn Gott den Jugendlichen fremd wird... Religionspädagogische Aspekte. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 63/2011, S. 115 - 119

79) Fremdsein - psychologische Blickwinkel und ihre pädagogischen Folgen. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 63/2011, S. 119 - 122

78) "Es sind Geschichten, sie einen diese Welt..." Zur religionspädagogischen Bedeutung von Märchen. - in: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 62/2011, S. 83 - 87

77) Interkulturelle Kompetenz durch Gestaltkurse. Was können gestaltpädagogische Aus- und Weiterbildungen zu interkultureller Kompetenz beitragen? In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 61/2011, 52 - 54.

76) Awareness - Aufmerksamkeit. "Awareness" und "Kontakt" als zentrale Begriffe der Gestalttherapie und Gestaltpädagogik und "Aufmerksamkeit" bei Joachim Bauer aus der Sicht der Neuroscience - mögliche Korrelationen. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 60/2011, 7 - 12, Graz 2011

75) Ladstätter M./Neuhold H.: Leben lernen im interreligiösen und interkulturellen Kontext heutiger Schulen. In: Christlich Pädagogische Blätter 3/2010, 151 - 156, Wien 2010

74) Mehr Zeit - mehr Familie. Familie in Zeiten der Wirtschaftskrise. In: Kirche konkret 13-2/2010, 7, Graz 2010

73) The Power of Love - Sexualität im Spiegel der Spiritualität. Spirituell-paartherapeutische Versuche. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 57/2010, 14 - 17, Graz 2010

72) Macht und Gewalt rund ums Weihnachtsgeschehen. Die Schattenfiguren der Weihnacht. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 59/2010, 3 - 6, Graz 2010

71) Macht und Ohnmacht. Schattenanteil "Macht" in pädagogischen, beraterischen und helfenden Berufen. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 59/2010, 15 - 18, Graz 2010

70) Menschwerdung durch Leiberfahrung. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 50/2008, 6ff, Graz 2008.

69) Bildung im Fragment. Ganzheitsvision und Kultur der Fehlerfreundlichkeit als Bildungsaufgabe. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 51/2008, 18ff, Graz 2008.

68) Glaube in Bewegung. Religionspädagogische Spurensuche. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 52/2009, 10ff, Graz 2009

67) Priestersein als Archetyp in der Arbeit mit Männern. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 53/2009, 18ff, Graz 2009.

66) Paulus in der Volksschule. In: Christlich Pädagogische Blätter 2/2009, 99ff, Wien 2009.

65) Die Kraft des Lebens spüren: kreative Aggressivität - gestalttherapeutische und gestaltpädagogische Blickwinkel. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 54/2009, 6ff, Graz 2009

64) Gestaltpädagogik im Religionsunterricht - Beispiele und Möglichkeiten. In: Zeitschrift für Gestaltpädagogik 2/2008, EHP Bergisch Gladbach 2008.

63) Mit Kindern nach Gott fragen und suchen - Grundsätze, Beispiele und Möglichkeiten im Bereich der Volksschule. In: Christlich Pädagogische Blätter 1/2008, 44ff, Wien 2008.

62) Hans Neuhold/Ludwig Zeier: Männerbildung in Männergruppen. In: Christlich Pädagogische Blätter, 3/2008, Wien 2008.

61) „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“. Lösende Heiterkeit in der Beratung und Therapie. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 47/2007 17ff, Graz 2007.

60) Krisen, Krisenverlauf, Unterstützungsmöglichkeiten aus gestalttherapeutischer Sicht. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 48/2008, 6ff, Graz 2008.

59) Gewalt macht Schule. Gewalt und Aggression als ständige pädagogische Aufgabe im schulischen Alltag. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 49/2008, 7ff, Graz 2008.

58) Menschwerdung durch Leiberfahrung. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 50/2008, Graz 2008.

57) Den Träumen lauschen – religionspädagogische und biblische Überlegungen zur Bedeutung der Träume. In: Zeitschrift für Gestaltpädagogik 1/2007, 3 – 8, EHP Bergisch Gladbach 2007.

56) Dem Jesus-Geheimnis auf der Spur. Zeitgemäße Erstkommunion-vorbereitung als Herausforderung und Chance. In: Don Bosco heute 2/2007, 3ff, München 2007.

55) Bildung in gestaltpädagogischer Sicht – Fragen und Ansätze. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 45/2007 5ff, Graz 2007.

54) Albert Höfer/Hans Neuhold: Dem Leben vertrauen lernen. Integrative Gestaltpädagogik und heilende Seelsorge. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 45/2007 12ff, Graz 2007.

53) Integrative Gestaltpädagogik und heilende Seelsorge als reformpädagogische Bewegung. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 42/2006, 10ff und 43/2007 12ff, Graz 2006/07.

52) Menschenfischer sein. Biblisch-spirituelle Gedanken zu Mt 4, 18-22. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 42/2006, 3ff, Graz 2006.

51) Märchen Mythen und Geschichten als Ausdruck der Kraft des Unbewussten. Die pädagogische und religionspädagogische Bedeutung von Märchen, Mythen und biblischen Geschichten als Ausdruck der Kraft des Unbewussten und der kreative Zugang zum Unbewussten. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 41/2006, 8ff. Graz 2006.

50) Die „drei Interaktionswelten des Wissens“ und ihr Bezug zur Gestaltpädagogik. In: Zeitschrift für Gestaltpädagogik 2006/1, 23ff, EHP Bergisch Gladbach 2006.

49) Einblicke in die Integrative Gestaltpädagogik. In: Katechetische Blätter 4/2005, 292ff, München 2005.

48) „Ich bin wie ausgebrannt…, kannst du mir helfen?“ Mögliche Grundregeln für die Begleitung von Menschen mit Burnout-Syndrom aus psychotherapeutischer Sicht und Erfahrung. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 37/2005, 11ff. Graz 2005.

47) Josef – Handwerker und Träumer. Ein Beispiel. In: Christlich Pädagogische Blätter 2005/1, Wien 2005, 53f.

46) Einheit und Vielfalt. Unser Platz und unsere Aufgabe in einem vereinten Europa. In: Ebda. 8ff.

45) Das Rad mit den acht Speichen. Verbindendes Zeichen der Gestaltarbeit. In: Zeitschrift für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 36/2005, 4ff. Graz 2005.

44) Tore zum Leben. Religionsbuch für die Polytechnische Schule. In: Christlich Pädagogische Blätter 2003/3, 174ff. Wien 2003.
Jesus und wir Männer. Das Herz der Liebe öffnen. In: Christlich Pädagogische Blätter 2003/2, 76ff. Wien 2003.

42) Von der Heilkraft des Glaubens. In: Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 29/2003, 2ff. Graz 2003.

41) Fast-Food oder Brot zum Leben? Überlegungen zu einer zeitgemäßen Erstkommunionvorbereitung. In: Christlich Pädagogische Blätter 2002/4, 227ff, Wien 2002.

40) Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne (H. Hesse)… Schulanfang. In: Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 27/2002, 2ff.

39) Fastfood oder Brot zum Leben. In: Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 26/2002, 2ff. Graz 2003.

38) Gestaltarbeit als Hoffnungsgewinn und Wertegewinn. In: Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge 25/2002, 2ff. Graz 2002.

37) ...damit die Liebe fließen kann: Versöhnung. Annäherung an ein schwierig wichtiges Thema mitten im Alltag des Lebens. In: CPB 4/2000, 204ff. Wien 2000

36) Die Spiritualität der Grundkurse für „Integrative Gestaltpädagogik und heilende Seelsorge“. In: Ebd. 21/2001. Graz

35) Spiritualität und Zeitmanagement in der Postmoderne. In: Ebd. 21/2001. Graz

34) Jedes Loslassen – ein Einüben ins Sterben. In: Ebd. 20/2000. Graz

33) Kontakt – Integration – Kontaktgrenze – Ausgrenzung. In: Ebd. 17/2000. Graz

32) „Was?! Du warst bei Hellinger?!“ Beobachtungen und Erfahrungen zum „Phänomen“ Bert Hellinger. In: Ebd. 15/1999. Graz

31) Zur Freiheit berufen! Christlich orientierte Gestaltpädagogik als konkret praktizierte Befreiungstheologie? In: Ebd. 14/1999. Graz

30) Von biblischen Männergestalten lernen: zum Beispiel von Elija. In: Ebd. 12/1998. Graz 1998.

29) 15 Jahre „Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge“. In: Ebd. 11/1998. Graz 1998, 2ff.

28) Schneller, höher, weiter... Über die Versuchung des Erfolgreichseins. In: Ebd. 10/1998. Graz 1998, 2f.

27) Erziehung früher und heute: Sind Eltern und LehrerInnen heute mehr gefordert als frühere Generationen? In: Ebd. 9/1998. Graz 1998, 2. 17ff.

26) Erhebt euer Haupt, denn eure Erlösung ist nahe. In: Ebd.: 8/1997. Graz 1997, 2f.

25) Auf der Suche nach Lebenssinn, Heil und Erlösung. In: Ebd. 7/1997. Graz 1997, 2f.

24) An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen... Zum 65. Geburtstag von Albert Höfer. In: Ebd. 6/1997. Graz 1997, 2f.

23) War Jesus verhaltensauffällig? In: Ebd. 5/1997, 2ff.

22) Alles Leben ist Veränderung. In: Ebd. 4/1996, 2f.

21) Die Kraft der Träume. In: Ebd. 3/1996. Graz 1996, 2f.

20) Sich auf die große Wandlung einlassen. Psalmen singen und tanzen. In: Ebd. 2/1995. Graz 1995, 2f.

19) „Ein Obdach der Seele“ (Zulehner). Zur Vision und zum Visionsmangel im IIGS. In: Ebd. 1/1995. Graz 1995, 2f.

18) Unser Institutszeichen: Das Rad mit den acht Speichen. In: Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge/Informationsblatt 0/1994. Graz 1994, 3ff.

17) Gott: Mitte und Geheimnis des Lebens. Grundschulmagazin 3/1997. München 1997, 49f.

16) Miteinander unsere Welt gestalten. Religionsbuch 4. CPB 4/1997. Wien 1997, 248f.

15) Mit dir auf dem Weg. Religionsbuch 3. CPB 3/1996. Wien 1996, 185f.

14) Mit dir kann ich wachsen. Religionsbuch 2. CPB 3/1995. Wien 1995, 188ff.

13) Ich bin bei dir. Religionsbuch 1. CPB 2/1994. Wien 1994, 1ff.

12) „...einem jeden teilt der Geist seine besondere Gabe zu“ (1Kor 12,11). Firmvorbereitung durch die Eltern in Hönigtal. In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 2/93. Graz 1993, 13ff.

11) Selbstbegegnung als Weg der Wandlung. Biblisch-spirituelle Überlegungen zur Selbstbegegnung am Beispiel der Versuchung Jesu. In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 1/94. Graz 1994, 9ff.
10) Advent: Warten und erwarten. Gibt es noch etwas zu erwarten? In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 5/93. Graz 1993, 23ff.

9) “Wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren und nicht in dir...“. Das Weihnachtsgeschehen und die Menschwerdung des Menschen. In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 5/92. Graz 1992, 7ff.

8) Den Engel sehen. Die Weisheit des Leibes (Bileams Eselin). In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 5/91. Graz 1991, 6ff.

7) Krise als Chance - Auf dem Weg nach Emmaus. In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 2/91. Graz 1991, 2ff.

6) Das Geheimnis des Lebens schauen lernen und lehren. In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 4/90. Graz 1990, 3ff.

5) “...damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.“ In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 2/89. Graz 1989, 7ff.

4) Menschwerdung und Leiberfahrung. In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 2/87. Graz 1987, 8ff.

3) Problemfeld Jugendarbeit. In: Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 2/86. Graz 1986, 8ff.

2) Lebendige LehrerInnen. Gestaltpädagogische Impulse für eine christlich orientierte LehrerInnenfortbildung und -begleitung. In: Für das Leben. Festschrift für Hofrat Karl Haas. Werkblätter der Gemeinschaft Katholischer Erzieher in der Steiermark 1/92. Graz 1992, 103 - 129.

1) Mit Kindern in biblischen Erzählungen über den Gott des Lebens reden. In: Christl.päd.Blätter 5/1991. Wien 1991, 225ff.

Diese Seite: Puplikationen+
Folgende Seite: Downloads-Vorträge und Artikel
Folgende Seite: Aktuelles & Termine
Folgende Seite: WEB-LINKs

...

Downloads-Publikationen-Informationen

Auf den Stern warten. Texte zum Advent.
Graz: Sonntagsblatt für Steiermark.
Gebundene Ausgabe, EUR 12,00. ISBN: 978-3-9503663-2-7
Die AutorInnen dieser Publikation zeichnen sich dadurch aus, dass sie das Weihnachtsgeschehen aus einem christlichen Hintergrund beleuchten. Dass Gott zur Welt kommt, bleibt für sie kein Ereignis der Vergangenheit, sondern ist eine Begebenheit, die sich jeden Tag erfüllt.

Sonntagsblatt für Steiermark: service@sonntagsblatt.at | +43 316 8041 225.
Sie können die Bücher bei den AutorInnen, beim Verlag Sonntagsblatt
sowie in der Information der KPH Graz zum Preis von EUR 12,00 erwerben.
service@sonntagsblatt.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren